Hypnose-, Reiki- sowie Gesprächssitzungen biete ich als Einzelsitzungen an.                                                 Die erste Sitzung dauert mind. 1,5 Std. Sie beinhaltet eine genaue Anamnese und die erste Hypnose und es wird ein Therapieplan erstellt. Die weiteren Sitzungen dauern ca. 1 Std.                                               Die Einzelsitzungen finden in meinem Behandlungsraum in Zermützel statt.

 

Meditationen biete ich regelmäßig 1 x monatlich als Gruppenmeditation zu verschiedenen Themen an. Je nach Teilnehmerzahl finden sie in Neuruppin in der Physiotherapiepraxis Peggy Tautz  (August-Bebel-Str. 49, 16816 Neuruppin) oder auf dem Kremserhof Zermützel (Dorfstr. 4, 16827 Zermützel) statt.

 

 

Honorare:  
Reiki: € 48,00

Hypnosesitzung 1.Sitzung mit Anamnese:

Hypnosesitzung pro Std.:

 

Paarsitzung 1 / 1,5 / 2 Std.:

€ 78,00

€ 58,00

 

€ 58,00 / € 85,00 / € 115,00

Regression/Time Line: € 88,00
Meditation in der Gruppe:

 € 20,00 pro Person (ab 4 Personen)

 

Aktuelle Termine:

Meditationsabend

"Achtsam ins Neue Jahr" - schließe das alte Jahr ab und öffne dem neuen Jahr die Tür -

Freitag, 18.Januar 2019 18.30 Uhr

Ort: Physiotherapiepraxis Peggy Tautz, August-Bebel-Str. 49, 16816 Neuruppin

 

Naturmeditationen im Sommerhalbjahr

 

Ort: Kremserhof Zermützel, Dorfstr. 4 in 16827 Zermützel

 

 

Infos gern per mail oder telefonisch

 

Das Erlebnis der besonderen Art:

Wohlfühltage für Körper, Geist und  Seele mit Meditationen, Qigong und Achtsamkeitspraxis       auf dem Kremserhof Zermützel im Herzen der Ruppiner Schweiz.             

Im Einklang mit der Natur und der Stille, an energiereichen Orten, weit ab vom Alltag zu sich kommen, sich selbst entdecken und dabei die eigenen Ressourcen aktivieren ist Ziel der Wohlfühltage. Als Unterkunft dient ein Zirkuswagen für max. 4 Personen und 2 Schäferwagen für max. 3 Personen.

Termine auf Anfrage

Infos zum Programm gibt es  telefonisch (0160/90213886) oder per mail (ENGeiersberg@t-online.de)

 

 

Wer auf sein Glück ein Leben lang wartet, der wartet oft vergebens. Man kann zu seinem Glück durchaus selbst die Wege ebnen.

(Weisheit aus Ägypten)